Analyze This (1999)

Auch Mafiapaten haben so ihre Probleme. Der Atem stockt, das Herz rast wie wild und man ist kurz vor dem Zusammenbruch. Nach aussen hin hat dieses Unwohlsein etwas mit dem Herzen zu tun. Denn wie würden wohl die anderen «Cosa Nostra»-Mitglieder reagieren, wenn sie wüssten, dass Don Vitti (Robert De Niro) unter Angstzuständen leidet?


von Serge Zehnder


Gelinde gesagt hätte es sich für alle Beteiligten ziemlich «ausgedont», weshalb Vitti kurz darauf in die Praxis von Ben Sobol (Billy Crystal) marschiert, der alles andere als erfreut ist das Oberhaupt von «La Famiglia» auf seiner Couch zu haben. Argumentieren lässt sich an diesem Punkt jedoch nicht. Denn eine geladene 45er sitzt dem armen Seelenklempner im Nacken, was eine vernünftige Verhandlungsbasis ohnehin nicht ermöglicht.
Und was nun? Sobol muss sich wohl oder übel damit abfinden, dass ihn Vitti zu irgendwelchen Unzeiten zu Sprechstunden nötigt um über seine Mutter, Freud, Oedipus und die Griechen zu quasseln. Glücklicherweise trägt das Aufrollen der Vergangenheit schon bald Früchte, und Vitti wirft seine Altlasten ab. Dafür kleben ihm konkurrenzierende Mafiagrössen wie Primo Sindone (Chazz Palminteri) und das FBI an den Hacken, was Sobol in eine ziemlich unangenehme Lage bringt. Denn zwischen dem Unterbewusstsein eines Paten und einer Armada von Waffen sitzt man nicht gerne in der Klemme.


Crystal at work...

TALK TO ME

Die Idee ist zweifellos brillant und wurde auch bereits in anderen, allerdings wesentlich mittelmässigeren Filmen (u.a. «The Don's Analyst») verwendet. Doch unter der Regie von Harold Ramis («Groundhog Day») und mit einem grandiosen Darsteller-Duo offenbaren sich alle Möglichkeiten, welche diese Geschichte zu bieten hat.

Unzählige verbale Schlagabtauschs, Running Gags und Situationskomik sind die Aushängeschilder einer der wohl besten Komödien dieses Jahres. Sicher, die Besetzung ist das Epizentrum des ganzen Humors, und wahrscheinlich wäre es ohne De Niro und Crystal nicht derselbe Film geworden. Die extrem unterschiedlichen Hintergründe, welche die beiden Schauspieler bisher nie zusammengeführt haben, verschmelzen hier zu einem einzigartigen Ganzen. De Niro, der mit Augenzwinkern den Grundstein seines Erfolgs als Mafia-Gangster in «The Godfather» und «Mean Streets» auf die Schippe nimmt und Crystal, dessen natürlicher komödiantischer Fluss das Dialogstück vorantreibt, sorgen für eine nicht zu überbietende Chemie und ein Timing in dem jeder Gag sitzt.


De Niro at work.
Es wäre wohl vermessen zu sagen man sei überrascht wie gut De Niro sein komödiantisches Potenztial ausspielt. Doch waren es gerade jene tragischkomischen Figuren wie Rupert Pupkin in «The King of Comedy» oder Kopfgeldjäger Jack Walsh in «Midnight Run», in denen De Niro ohne Gewichtszunahme oder exorbitantes «Method»-Training subtile extrem mitfühlende Leistungen erbrachte. Und definiert sich Analyze This in erster Linie als Komödie, so bestätigt De Niro auch hier erneut seine Position in der Schauspieler-Zunft, und die ist sehr weit oben.



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Analyze This (1999)
Land:USA
Genre:Komödie
Bewertung:
 
Regie:Harold Ramis
Drehbuch:Ken Lonergan
Peter Tolan
Harold Ramis
Produktion:Suzanne Herrington
Jane Rosenthal
Paula Weinstein
Koproduktion:Len Amato
Ausf. Prod.:Bruce Berman
Chris Brigham
Billy Crystal
Kamera:Stuart Dryburgh
Schnitt:Christopher Tellefsen
Musik:Howard Shore
Ausstattung:Wynn Thomas
Kostüme:Aude Bronson-Howard
Besetzung:Tony Bennett
Elizabeth Bracco
Max Casella
Richard C. Castellano
New York Joe Catalfumo
Pat Cooper
Dave Corey
Billy Crystal
Tony Darrow
Robert De Niro
Judith Kahan
Lisa Kudrow
Bill Macy
Ted Neustadt
Chazz Palminteri
Donna-Marie Recco
Joseph Rigano
Leo Rossi (II)
Anthony Russo (I)
Kyle Sabihy
Rebecca Schull
Molly Shannon
Joe Viterelli
Jimmie Ray Weeks
 
Länge:103 Minuten
Negativ:35 mm
Bild:35 mm (Farbe)
Ton:Dolby Digital
Prod.-firma:Tribeca Productions
Village Roadshow Productions
NPV Entertainment
Face Productions
Spring Creek Productions
Baltimore Pictures
CH Verleih: Warner Bros.


[ Homepage ]
Copyright © 1999 Warner Bros. (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)