Flubber (1997)

Ein Robin Williams in Bestform und dazu ein schleimiges Etwas.


von Sandra Walser


Es brodelt und dampft im Kellerabteil des zerstreuten Professors Philip Brainard (hervorragend: Robin Williams). Mehrere Dutzend Glasgefässe sind da miteinander verbunden zu einem riesigen, fast undurchschaubaren Forschungsapparat. Dieses gefährlich anmutende Gebilde endet in einem Kühlschrankartigen Behälter. Dort drin soll des Professors neuste Kreation entstehen: hochkonzentrierte Energie. Nichts ist Brainard wichtiger als das Gelingen seines Experiments - nicht einmal seine eigene Hochzeit. Die nämlich verpasst er just in dem Moment, als sein Labor (wieder einmal) in die Luft fliegt, zum dritten mal. Da liegt er nun, ein bisschen angekohlt, während seine Verlobte Sara (Marcia Gay Harden) tränenüberströmt beschliesst, sich von ihrem Dauer-Bräutigam endgültig loszusagen.



Und es fliegt doch

Stunden später erwacht der Professor aus der Bewusstlosigkeit und glaubt all seine Pläne gescheitert. Doch da regt sich etwas... Eine grün-glitschige Masse, die kitzlig ist, fliegen kann und voller Energie steckt: Flubber, «Fl(ying R)ubber», fliegender Gummi - in der Schweiz auch als Flummi bekannt - also. Dies ist die Ausgangslage für einen netten Familienfilm, der zwar lustig ist, aber nicht viel mehr. Die Umgebung, in der der Film spielt und die Technik, die angewandt wurde, um diese bizarre Welt auf die Leinwand zu bringen, vertragen sich zu schlecht, als dass eine lückenlos stimmige Atmosphäre hätte geschaffen werden können.



Zuviel Computer

Der Professor wirkt an einer altmodischen Forschungseinrichtung - ein Computer animierte Flubber, lässt Gegenstände durch die Luft fliegen und schliesslich Maschinen zu Menschen werden. So raffiniert diese Technik für den Flubber eingesetzt wurde, so übertrieben und unangebracht wirkt sie an manch anderer Stelle. Vor allem in der zweiten Hälfte des Films jagt sich Computeranimation um Computeranimation, so dass man ihrer bald überdrüssig wird. Schliesslich aber ist der Film so, wie die grasgrüne Substanz um die sich alles dreht: manchmal etwas zäh, meist jedoch voller Energie.



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Flubber (1997)
Land:USA
Genre:Kinderfilm
Bewertung:
 
Regie:Les Mayfield
Drehbuch:Samuel W. Taylor
Bill Walsh (I)
John Hughes
Bill Walsh (I)
Produktion:John Hughes
Ricardo Mestres
Nilo Rodis
Koproduktion:Michael Polaire
Ausf. Prod.:David Nicksay
Kamera:Dean Cundey
Schnitt:Harvey Rosenstock
Michael A. Stevenson
Musik:Danny Elfman
Ausstattung:Andrew McAlpine
Kostüme:April Ferry
Besetzung:Tom Barlow
Raymond J. Barry
Benjamin Brock
Clancy Brown
Malcolm Brownson
Scott Michael Campbell
Marcia Gay Harden
Ted Levine
Samuel Lloyd
Dakin Matthews
Edie McClurg
Christopher McDonald (I)
Bob Sarlatte
Leslie Stefanson
Wil Wheaton
Robin Williams
Zack Zeigler
 
Länge:93 Minuten
Negativ:35 mm
Bild:35 mm (Farbe)
Prod.-firma:Disney

Great Oaks
CH Verleih: Buena Vista


[ Homepage ]
Copyright © 1997 Buena Vista (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)