Godzilla (1998)

Does Size matter?


von Heinz Gnehm


Spielt Grösse eine Rolle? Hat Roland Emmerich mit Godzilla wirklich einen grossen Film gemacht oder einfach Grösse mit Qualität verwechselt? Trotz der beeindruckenden Dimensionen des Monsters ist nämlich der Film erstaunlich flach ausgefallen und daran hat auch die immense Marketing-Kampagne nicht viel ändern können. Roland Emmerich ist zwar schon seit jeher mehr für das Grobe zuständig, aber selbst wer an Independence Day Gefallen gefunden hat, wird von Godzilla nicht sonderlich begeistert sein. Zugegeben, die Spezialeffekte sind einigermassen beeindruckend, aber mehr als wir bereits in Jurassic Park und Alien gesehen haben, bieten sie leider auch nicht. Wir nehmen höchstens mit Erstaunen zur Kenntnis, dass es bereits wieder New York ist, das dranglauben muss, nachdem die Stadt doch bereits in Independence Day, Deep Impact und Armageddon dem Erdboden gleichgemacht worden ist.


«Wo wird Godzilla wohl als nächstes zuschlagen?»

Gross, grösser, am grössten!

Der völlig überforderte Bürgermeister (Michael Lerner) ist wahrlich zu bedauern und wird noch dazu als cholerischer und inkompetenter Trottel dargestellt. Zufälligerweise heisst er auch noch Ebert und sieht dem bekannten amerikanischen Filmkritiker Roger Ebert wie aus dem Gesicht geschnitten. Hier hat sich Emmerich wohl dafür revanchiert, dass Ebert seine bisherigen Filme immer gehörig verrissen hat. Trotz solcher Anspielungen ist der Humor in Godzilla aber eindeutig zu kurz gekommen und es bleibt Jean Reno vorbehalten, als französischer Geheimagent Philippe Roaché ein wenig Witz in die ansonsten triste Geschichte zu bringen. Das gleiche hätte ich eigentlich auch von Matthew Broderick erwartet, er spielt aber den Part des Biologen Nick Tatopoulos derart verbissen, dass man das Gefühl bekommt, er sei im falschen Film gelandet. Vielleicht wäre er doch besser dabei geblieben, in Tschernobyl die Grössenzunahme von Regenwürmern nach dem Reaktorunfall zu untersuchen, anstatt Jagd auf Godzilla zu machen, der nach den französischen Atomtests auf dem Mururoa-Atoll ebenfalls etwas zuviel Radioaktivität abbekommen hat.


New York nach der Echse!

Klein aber fein!

Die bösen Franzosen sind also wieder mal an allem schuld und Jean Reno ist deshalb höchstpersönlich für die Liquidierung von Godzilla besorgt. Was das hochgerüstete amerikanische Militär trotz Kampfflugzeugen und Unterseebooten nicht zustandebringt, gelingt schliesslich einer kleinen Gruppe von vier Personen, dem neben Philippe und Nick noch seine ehemalige Verlobte Audrey (Maria Pitillo) und der Kameramann Victor (Hank Azaria) angehören. Sie sind der beste Beweis dafür, dass Grösse eben doch keine Rolle spielt!



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Godzilla (1998)
Land:USA
Genre:Actionfilm
Bewertung:
 
Regie:Roland Emmerich
Drehbuch:Ted Elliott
Terry Rossio
Dean Devlin
Roland Emmerich
Produktion:Dean Devlin
Robert N. Fried
Cary Woods
Koproduktion:Kelly Van Horn
Peter Winther
Ausf. Prod.:Roland Emmerich
Ute Emmerich
William Fay
Kamera:Ueli Steiger
Schnitt:Peter Amundson
David Siegel (I)
Musik:David Arnold (II)
Ausstattung:Oliver Scholl
Kostüme:Joseph A. Porro
Besetzung:Nathan Anderson
Christian Aubert
Hank Azaria
Joe Badalluco
Joseph Badalucco Jr.
Benjamin V. Baird
Jonathan Baltzer
Rich Battista
Philippe Bergeron
James Black (II)
Ben Bode
Joe Brigham
Matthew Broderick
Frank Bruynbroek
Burt Bulos
Greg Callahan
Christopher Carruthers
Nancy Cartwright
Craig Castaldo
Al Cerullo
Mark Ciccone
Frank Cilberg
Greg Collins
Gary W. Cruz
Malcolm Danare
Mark Dicero
Jonathan Dienst
Alex Dodd
Kevin Dunn
Bodhi Elfman
Chris Ellis
Robert Faltisco
Brian Farabaugh
Arabella Field
Joseph Filasky
Mark Fite
Robert Floyd (III)
Stuart Fratkin
Rob Fukuzaki
Richard Gant
Kirk Geiger
Nicholas J. Giangiulio
Steve Giannelli
François Giroday
Lorry Goldman
Lynn Harder
Dale Harimoto
Lincoln D. Hiatt
Bill Hoag
Jason Jones
Jason Edward Jones
Masaya Kato
Lloyd Kino
Clyde Kusatsu
Kevin Larosa
Jamie Lawrence (II)
Stephen Xavier Lee
Ken Lerner
Michael Lerner
Robert Lesser
Vicki Lewis
Scott Lusby
Pat Magee (II)
Chris Maleki
Christopher Maleki
Ralph Manza
Pat Mastroianni
Greg Mattson
Madeline McFadde
Roger McIntyre
Glenn Morshower
Mark Munafo
Eric Pacheco
Lawton Paseka
Lola Pashalinski
Eric Paskel
Daniel Pearce
Seth Peterson
Julian Phillips
Salvatore Paul Piro
Maria Pitillo
David Pressman (I)
Raymond Ramos
Lance Reddick
Jean Reno
Judy Reyes (II)
Leif Riddell
Monté Russell
Eric Saiet
Fred Sanders
Al Sapienza
Doug Savant
Dwight Schmidt
Harry Shearer
Carl Svenson
Carl Svensson
Wayne Swingle
Joshua Taylor
Leonard Termo
Toshi Toda
Franklin Vranicar
Gary Warner
Lee Weaver
Derek Webster
Stoney Westmoreland
Ed Wheeler
Leonard Williamson
Terence Winter
Jamison Yang
 
Länge:140 Minuten
Negativ:35 mm
Bild:35 mm Scope (Farbe)
Ton:Dolby Digital
Prod.-firma:TriStar Pictures
Fried Films
Centropolis Film Productions
Independent Pictures
CH Verleih: 20th Century Fox


[ Homepage ]
Copyright © 1998 20th Century Fox (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)