Grease (1978)

«Welcome back to Rydell High.»


von Thomas Hunziker


Böse Zungen behaupten, dass John Travolta in den letzten zwanzig Jahren einige Pfunde zugenommen hat. Dem muss auch der grösste Travolta-Fan zustimmen, deshalb gibt es ihn nun wieder in alter Form auf den Kinoleinwänden zu sehen. Vor zwanzig Jahren startete das Fifties-Musical Grease das erste mal erfolgreich in den Lichtspielhäusern. Zu diesem Jubiläum wurde der Film nicht nur entstaubt, sondern gleich noch mit einer neuen Tonspur versehen. Nun können ältere Semester wieder in romantischen Erinnerungen schwelgen, währenddem jüngere Musical-Fans sich diesen Kultfilm zum ersten mal in seiner vorgesehenen Vorführungsart zu Gemüte führen können. John Travolta, der in den 80er Jahren beinahe in Vergessenheit geriet, konnte dank Quentin Tarantino seine erfolgreiche Rückkehr zum Superstarstatus feiern, den er mit Kassenfüllern wie Broken Arrow und Face/Off nachhaltig zementierte. Mittlerweile kann er, wie Jim Carrey, Harrison Ford und Bruce Willis, für jeden Film zwanzig Millionen Dollar Gage verlangen.


«Summer Nights»

LIEBELEIEN AN DER HIGH SCHOOL

Für all jene, die tatsächlich noch nie etwas von Grease gehört haben, hier eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse. Die Sommerferien gehen dem Ende entgegen; Danny (John Travolta) und Sandy (Olivia Newton- John) schwören sich die ewige Liebe, obwohl sie sich voraussichtlich nie mehr sehen werden. Das kann Danny nur recht sein, denn sein Macho Image an der Rydell High School würde stark leiden, wenn bekannt würde, dass er ein romantischer Softie ist. An der Schule bestimmen nämlich Danny, Kenickie (Jeff Conaway) und ihre T- Birds das Geschehen und lassen die Pink Ladies (u.a. auch Stockard Channing, Smoke) mit ihren Schmalzlocken reihenweise in Ohnmacht fallen. Doch überraschenderweise taucht am ersten Schultag auch Sandy an Dannys High School auf, und die ist von seinem Gehabe bitter enttäuscht. Danny muss sich singenderweise seinen wahren Gefühlen bewusst werden und Sandys Vertrauen wieder zurückgewinnen. Eine schwierige Aufgabe für den von Testosteron gesteuerten Jüngling, der am Abschlussabend seine ganzen bisherigen Bemühungen zunichte zu machen scheint.


«You're The One That I Want»

WÜRDEVOLL GEALTERT

Mit der perfekt inszenierten Musical-Adaption konnte Regisseur Randal Kleiser 1978 das erfolgreichste Filmmusical in die Kinos bringen. Der mitreissende Soundtrack mit dem Titellied von Bee Gee Barry Gibb wurde millionenfach verkauft, und die verschiedenen Hitsongs sind noch heute regelmässig im Radio zu hören. Grease gehört mittlerweile wie die Star Wars-Trilogie zur US-Kulturgeschichte und entzieht sich so jeglicher subjektiver Kritik. Auf der Erfolgswelle der Star Wars-Reeditionen versuchten nun in den letzten beiden Jahren verschiedene Studios aus älteren Filme noch ein wenig Geld zu machen (diesen Sommer wird auch noch Gone with the Wind wieder einmal über die US-Leinwände flimmern). Grease gehört dabei, mitunter auch dank John Travoltas neugewonnener Popularität, zu den finanziellen Gewinnern. Neben Travolta sind auch Stockard Channing und Olivia Newton-John weiterhin fleissig tätig. So war Channing dieses Jahr in Twilight neben Paul Newman zu sehen, und Newton-John veröffentlichte nach einigen Jahren wieder einmal ein Musikalbum. Es gilt halt noch immer: «Grease is the word:»



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Grease (1978)
Land:USA
Genre:Komödie
Bewertung:
 
Regie:Randal Kleiser
Drehbuch:Jim Jacobs
Warren Casey
Allan Carr
Bronte Woodward
Produktion:Allan Carr
Robert Stigwood
Kamera:Bill Butler (I)
Schnitt:John F. Burnett
Musik:John Farrar
Bill Oakes
Louis St. Louis
Frankie Valli
Ausstattung:Philip M. Jeffries
Kostüme:Albert Wolsky
Besetzung:Barbi Allison
Helena Andreyko
Eve Arden
Frankie Avalon
Michael Biehn
Joan Blondell
Jennifer Buchanan
Susan Buckner
Edd Byrnes
Sid Caesar
Stockard Channing
Annette Charles
Jeff Conaway
Didi Conn
Carol Culver
Dennis Daniels
Cindy DeVore
Eddie Deezen
Jamie Donnelly (I)
Larry Dusich
Deborah Fishman
Fannie Flagg
Antonia Franceschi
John Robert Garrett
Alice Ghostley
Dody Goodman
Sandra Gray (I)
Lorenzo Lamas
Daniel Levans
Mimi Lieber
Dinah Manoff
Sean Moran
Olivia Newton-John
Dick Patterson
Barry Pearl
Greg Rosatti
Andy Roth
Lou Spadaccini
Dennis C. Stewart
Judy Susman
Andy Tennant
Ellen Travolta
John Travolta
Michael Tucci
Kelly Ward
Richard Weisman
Darrell Zwerling
 
Länge:110 Minuten
Negativ:35 mm
Bild:35 mm (Farbe)
Ton:Dolby Digital
Prod.-firma:Paramount Pictures
CH Verleih: United International Pictures


[ Homepage ]
Copyright © 1978 United International Pictures (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)