Kiss the Girls (1997)

Einmal mehr jagt Morgan Freeman Serienmörder, wobei ihn das Verschwinden seiner Nichte zu ausserstaatlicher Kombinierarbeit treibt.


von Flavia Giorgetta


Als der Gerichtspsychologe Alex Cross (Morgan Freeman) erfährt, dass neben anderen jungen, hübschen und übermässig talentierten Frauen auch seine Nichte verschwunden ist, fliegt er unverzüglich nach Durham, einer Kleinstadt in North Carolina, um der dortigen Polizei seine unerwünschte Hilfe anzubieten. Eine Frau wurde bereits tot aufgefunden, und obwohl der Täter unter dem Namen Casanova Briefe verschickt, tappt die Polizei im Dunkeln. Cross vermutet, dass Casanova ein Sammler ist aber kein eigentlicher Mörder. Die Zuschauer haben im Vorspann bereits erfahren, dass der Serientäter doch bloss eines sucht: die Liebe mit einem grossen L. Als es einem Opfer, der Ärztin Kate Mctiernan (Ashley Judd), durch einen wundersamen Flusstauchgang gelingt, aus dem Höhlengefängnis zu entkommen, bietet sie Cross ihre Hilfe an - schliesslich wartet fast ein Dutzend verzweifelter Frauen auf eine Rettung. Spätestens am Ende wird während einer milchigen Schiesserei klar, dass die Bösen meist unter uns zu suchen sind.



Kiss the Girls enthält einige Spannungsmomente, und spektakuläre Kamerafahrten zeigen alle Grünschattierungen der Wälder von North Carolina (Kamera: Aaron Schneider). Dennoch bleiben die Anleihen des verfilmten Romans an andere berühmte Thriller allzu offensichtlich. Man wird nicht bloss durch die Besetzung des «good cops» mit Morgan Freeman an Seven erinnert; hie und da flickert auch ein wenig Silence of the Lambs durch, und als Cross den Täter schliesslich dank seiner (nicht gerade verblüffenden) Kombinationsgabe ausfindig macht, geht einem unwillkürlich das bedeutend bessere und witzigere Ende der Usual Suspects durch den Kopf.



Nie erklärt werden Casanovas extremes Liebesbedürfnis und sein Motiv, Frauen so fanatisch zu ihrem «Glück» zu zwingen. Trotz allem Mangel an Originalität fesselt der Film dennoch stellenweise und lässt auch mal den Puls höherschnellen.



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Kiss the Girls (1997)
Land:USA
Genre:Thriller
Bewertung:
 
Regie:Fleder, Gary
Drehbuch:Klass, David
Patterson, James
Produktion:Brown, David (I)
Wizan, Joe
Koproduktion:Wizan, Steve
Ausf. Prod.:Erickson, C.O.
Kamera:Schneider, Aaron (I)
Schnitt:Rosenstock, Harvey
Steinkamp, William
Musik:Isham, Mark
Ausstattung:Coates, Nelson
Kostüme:Murray, Abigail
Besetzung:Brown, W. Earl
Converse-Roberts, William
Cowgill, David
Cox, Brian (III)
Elwes, Cary
Freeman, Morgan
Goldwyn, Tony
Jones, Richard T.
Judd, Ashley
Maffia, Roma
McArthur, Alex
Nunn, Bill
Piven, Jeremy
Ravera, Gina
Sanders, Jay O.
Vail, Justina
Blanks, Billy
Schanz, Heidi
Vessey, Tricia
Walter, Tracey
 
Länge:120 Minuten
Negativ:35 mm
Bild:35 mm Scope (Farbe)
Ton:Dolby SR-D
Prod.-firma:Rysher
CH Verleih: United International Pictures


[ Homepage ]
Copyright © 1997 United International Pictures (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)