L'amore molesto

Ein Film von Mario Martone


Eine Frau auf der Suche nach ihrer Vergangenheit

Auf der Reise von Neapel nach Rom ist die alternde Mutter von Delia (Anna Bonaiuto) verschwunden. Man findet ihre Leiche nackt am Strand. Was ist Amalia (Angela Luce) passiert? Warum ist sie aus dem Zug ausgestiegen? Wer war mit ihr zusammen in der Nacht, in der sie starb? Ist ihre Mutter die Frau für die Delia sie gehalten hat: unbefriedigt, die Verführung liebend, sich heimlichen Perversionen hingebend, trotz der obsessiven Überwachung ihres Ehemannes?

Wir folgen Delia nach Neapel, ihrer Geburtsstadt, zur Identifikation ihrer Mutter an den Ort ihrer unbewältigten Kindheit. Nach und nach identifizert sie sich mit ihrer Mutter und beginnt, sich selbst zu erforschen: ihre Erinnerungen, ihren Körper und Amalias Körper. Den Hintergrund bildet das pulsierende Neapel, wo an jeder Strassenecke die hinterhältige Silhouette von Caserta (Giovanni Viglietti) lauert, der alte Liebhaber von Amalia, obszön und faszinierend, Opfer und Unhold...

Angaben zum Film
Copyright © 1996 Filmcooperative (Bilder)
Copyright © 1996 CineNet (Text)