The Net

"Das Netz"


Auf der Flucht und ohne Identität...

Angela Bennett (Sandra Bullock) arbeitet als freischaffende Software-Entwicklerin bei der Firma Cathedral Systems. Ihre Welt wird vom Internet bestimmt und sie verlässt kaum je ihr Haus. Doch eines Tages passiert etwas, was die junge Frau selbst in ihren kühnsten Träumen nicht für möglich gehalten hätte. Der zwielichtige Jack Devlin (Jeremy Northam), der Angela im Besitz eines brisanten Hacker-Programms wähnt, verschafft sich Zugriff auf ihre persönlichen Daten und beginnt damit, sie systematisch ihrer Identität zu berauben.

Angela versucht verzweifelt, sich zur Wehr zu setzen. Doch ihr gemeingefährlicher Gegner scheint ihr nicht nur an Computer-Kenntnissen, sondern auch an Gerissenheit überlegen zu sein. Angesichts der existenzbedrohenden Gefahr entwickelt Angela schier übermenschliche Kräfte. Erst zu spät erkennt sie, dass die ganze Angelegenheit viel weitere Kreise zieht, als sie ursprünglich angenommen hat.

Sandra Bullock gehört spätestens seit "While You Were Sleeping" und "Speed" zu den gefragtesten Jungschauspielerinnen Hollywoods. Trotz ihres vollen Terminkalenders findet sie ab und zu Zeit, sich per WWW durch die zahlreichen Informationsangebote zu klicken. Deshalb konnte sie sich sehr gut mit der Rolle der Angela Bennnet identifizieren. Im Interview meinte sie dazu: "Ich kann mich gut in diese Isolation hineinversetzen. Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mich, eingeschlossen in einem Raum, die Fensterläden geschlossen und vor dem Computer sitzend sehr wohl fühle. Gottseidank habe ich gute Freunde, die mich immer wieder ermuntern, mein Haus zu verlassen."

Regisseur Irwin Winkler hat sich als Produzent der Filme "Rocky", Martin Scorses "Raging Bull", sowie "Goodfellas" einen Namen gemacht, bevor er 1989 bei "Guilty by Suspicion" das erste Mal selber Regie führte.

Angaben zum Film


CineNet-Filmkritik
Offizielle "The Net"-Site


Copyright © 1996 20th Century Fox
Copyright © 1996 CineNet