She's So Lovely (1997)

Maureen (Robin Wright Penn) ist am Boden zerstört; wieder einmal ist ihr Ehemann Eddie (Sean Penn) wie vom Erdboden verschwunden. Widerwillig lässt sie sich, nach einer ergebnisslosen Suche, von einem Nachbarn auf ein paar Drinks in dessen Wohnung einladen.


von Thomas Hunziker


Schliesslich werden seine Annäherungsversuche immer aufdringlicher, und Maureen schlägt ihm eine Flasche über den Kopf, er schlägt zurück. Als Eddie wieder zu Hause auftaucht, sind die Spuren in ihrem Gesicht noch gut sichtbar und Eddie droht damit, den Mistkerl, der sie so zugerichtet hat, zu töten. Sie beschwichtigt ihn, indem sie ihm erklärt, dass sie gestürzt sei. Die Welt scheint ihn Ordnung; Maureen und Eddie gehen tanzen und entschweben so den Sorgen des Alltags. Am nächsten Morgen verwandelt sich Eddies Hochgefühl jedoch in eine tiefe Depression und er rastet aus. Einer der Krankenpfleger, die Maureen zu Hilfe ruft, wird von ihm erschossen. Eddie wird in eine Nervenheilanstalt eingeliefert und erst nach zehn Jahren wieder entlassen.


Verrückt vor Liebe (Sean Penn)

Liebesdreieck der besonderen Art

Aus dem unberechenbaren Wilden wurde ein scheuer unsicherer Mann, doch seine Liebe zu Maureen ist ungebrochen. Maureen ist allerdings neu verheiratet und lebt mit ihrem wohlhabenden Ehemann (John Travolta) in einem Vorstadt-Paradies. Doch auch sie verspürt den Drang Eddie wiederzusehen und so kommt es zum Aufeinandertreffen der drei Hauptdarsteller. Für seine Darstellung des depressiv veranlagten Eddie erhielt Sean Penn in Cannes die Goldene Palme als Bester Darsteller, nachdem er bereits in Dead Man Walking brillierte, die Oscar-«Ehren» ihm damals allerdings verweigert blieben. Ebenfalls überzeugend agieren die beiden anderen Hauptdarsteller Robin Wright Penn und John Travolta sowie auch die zahlreichen Nebendarsteller, darunter auch Gena Rowlands.


Robin Wright Penn und Sean Penn tanzen in einer anderen Welt

Ein Film zu Ehren seines Vaters

Nick Cassavetes widmete diesen Film seinem verstorbenen Vater John Cassavetes, der das Drehbuch geschrieben hatte, aber nicht mehr dazu kam, es zu verfilmen. Nick Cassavetes war bis anhin als Schauspieler tätig, vor allem in B-Movies, zuletzt allerdings auch im Blockbuster Face/Off als kahlgeschorener Drogendealer. Als Schauspieler arbeitet er (wie auch sein Vater zuvor) allerdings nur, um das Geld für seine eigenen Filme zu beschaffen. Mit seinem Regiedebut Unhook the Stars präsentierte er einen gefühlvollen Einblick in das Leben einer Frau, die, nach dem Wegzug ihrer Kinder und dem Verlust ihres Mannes, ihr Leben neu organisieren muss. In seinem neuen Film geht es weitaus weniger beruhlich zu. Im Gegensatz zum ruhigen Erzähltempo in seinem ersten Film, variert er hier die Geschwindigkeit geschickt und spielt (zur Verwunderung des Zuschauers) beliebig mit Richtung und Stimmung der Handlung. Ein Spiel, das er gegen Schluss des Films mit der Dekonstruktion des Vorstadt-Paradieses auf den Höhepunkt treibt. Faszinierende Geschichte mit hervorragenden Darstellern und wundervollen Bildern von Thierry Arbogast (The Fifth Element). Nick Cassavetes überrascht nach seinem Regiedebut erneut und lässt auf weitere gute Filme hoffen.



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:She's So Lovely (1997)
Land:
Genre:Liebesfilm
Bewertung:
 
Regie:Cassavetes, Nick
Drehbuch:Cassavetes, John
Produktion:Cleitman, René
Weinstein, Bob
Weinstein, Harvey
Koproduktion:Kaplan, Butch
Ausf. Prod.:Bouix, Bernard
Depardieu, Gérard
Penn, Sean
Travolta, John
Kamera:Arbogast, Thierry
Schnitt:von Oelffen, Petra
Musik:Vitarelli, Joseph
Ausstattung:Wasco, David
Kostüme:Pasztor, Beatrix Aruna
Besetzung:Gandolfini, James
Mazar, Debi
Mulrooney, Kelsey
Penn, Sean
Rowlands, Gena
Stanton, Harry Dean
Travolta, John
Wright, Robin
 
Länge:100 Minuten
Negativ:35 mm
Bild:35 mm (Farbe)
Ton:Dolby SR-D
Prod.-firma:Hachette
Clyde is Hungry
CH Verleih: Monopole Pathé Films


[ Homepage ]
Copyright © 1997 Monopole Pathé Films (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)