Topless Women Talk About Their Lives (1997)

Weit, weit weg von Europa liegt ein Land, dessen Filmschaffen in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Boom erlebt hat: «Welcome to New Zealand!»


von Serge Zehnder


Seit Jane Campion's «The Piano», Pete Jackson's «Heavenly Creatures» oder Lee Tamahori's «Once Were Warriors», konzentrieren sich die Augen der Cineasten auf Neuseeland. Lange nicht beachtet erhielt der Nachbar Australiens mit dem Beginn der neunziger Jahre ungeahnte Aufmerkasamkeit. Schnell wurde von den «Miracles from Down Under» gesprochen, und die verschiedenen Festivals nahmen die kleinen Prunkstücke dankbar in ihr Programm. Natürlich kann nicht jeder Film hervorragend sein, und Topless Women Talk About Their Lives zweifellos von der enthusiastischen Haltung, die man den Filmen vom anderen Ende der Welt zur Zeit entgegenbringt. Harry Sinclair's kleine Sammlung von Anekdoten, die sich innerhalb einer kleinen Gruppe von Freunden abspielen, kann jedoch nicht an diese künstlerische Erfolgsserie anknüpfen. Liz (Danielle Cormack), die zu spät zu ihrem Abtreibungstermin erscheint, Ant (Ian Hughes), der mit seinem titelgebenden Drehbuch Kinogeschichte schreiben will, Prue, die mit dem eingeborenen Mike (Shimpal Leslisi) in den Stand der Ehe tritt, sie alle sind herrlich verrückte und wohltuend sympathische Figuren. Dennoch fehlt diesem Geflecht aus Beziehungschaos, künstlerischem Selbstmord und monogamem Drama der entscheidende Funke, nämlich der Gehalt.


Der Jungdrehbuchautor Ant (Hughes) im Kampf mit der Kunst.

SKURRIL OHNE TIEFE

Keine Frage, alles ist ist schön und gut und ordentlich inszeniert. Aber je länger das Spiel um den Freundeskreis dauert, umso bedeutungsloser wird es. Liz' Suche nach dem Vater ihres Kindes und Ants eklatante Versuche anerkannt zu werden, sind durchaus witzig und führen alle dazu bei, dass einem die Menschen zusehends ans Herz wachsen, aber letztendlich doch an der Oberfläche bleiben. Denn die Situationen, in welche Sinclair sie verstricktsind zu schlicht und bis auf ein paar Ausnahmen zu unspektakulär sind, als dass man mit den sorgfältig gezeichneten Figuren mitfiebern könnte. Sinclair hat sich wohlweislich genügend Zeit genommen, um lebendiges Kino zu schaffen, versäumte es aber seine Helden mit ausreichend interessanten Aufgaben zu betrauen, womit am Ende Zuschauer um ein Sammelsurium an Schrägheit reicher, aber auch um eine gehaltvolle Geschichte ärmer.



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Topless Women Talk About Their Lives (1997)
Land:USA
Genre:Komödie
Bewertung:
 
Regie:Harry Sinclair (II)
Drehbuch:Harry Sinclair (II)
Produktion:Fiona Copland
Harry Sinclair (II)
Kamera:Dale McCready
Schnitt:Cushla Dillon
Musik:Flying Nun
Besetzung:Andrew Binns
Danielle Cormack
Josephine Davison
Oliver Driver
Frances Edmond
Ian Hughes
Shimpal Lelisi
Willa O'Neill
Joel Tobeck
 
Länge:87 Minuten
Negativ:35 mm
Prod.-firma:John Swimmer Productions
New Zealand Film Commission
New Zealand On Air
CH Verleih: Xenix Filmdistribution


[ Homepage ]
Copyright © 1997 Xenix Filmdistribution (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)