Wallace & Gromit: The Best of Aardman Animation (1996)

33000 Einzelbilder und 3 Jahre Arbeit brauchte Nick Park, um die erste Episode mit Wallace, dem Proto-Engländer, und seinem genialen Partner Gromit fertigzustellen. Nur durch die Kraft ihrer findigen Plastillinhirne kämpft sich das Team noch einmal durch drei spritzige, dramatische Episoden ihres ­ nicht ganz ­ alltäglichen Lebens.


von Susanne Rohrer


A Grand Day Out

Die Feiertagslangeweile und Gelüste nach Käse treiben Wallace dazu, gleich eine Mondrakete zu erfinden ­ im Hobbykeller findet sich alles nötige, und ab geht's ­ denn wie man landläufig weiss, besteht der Mond natürlich aus Käse. Von der Startrampe im Keller braust das selbstgebastelte Vehikel in Rekordzeit auf den Mond. Nur die haarsträubende Missachtung der ersten Direktive, was den Kontakt mit ausserirdischen Lebensformen betrifft, könnte den grossartigen Ausflug von Wallace und Gromit noch trüben, aber sonst ist der Mond genauso wie erwartet: durch und durch aus Käse.


Jeder weiss, dass der Mond aus Käse ist!

The Wrong Trousers

In der zweiten Episode erfahren wir, was passieren kann, wenn man in einer hochtechnisierten Umgebung lebt. Das Wallace'sche Haus ist nämlich dank seinem und Gromits Erfindergeist mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, sogar um einen fertiggestrichenen Frühstückstoast muss man nicht besorgt sein. Gromits Geburtstagsgeschenk ist eine automatische Hose zum Spazierengehen. Nur kann Wallace von seinen Erfindungen schlecht leben, und sein Sparschwein ist leer: ein Untermieter muss her. Allerdings sollten diese jeweils sorgfältiger ausgesucht werden, denn bald entwickelt Mr. Pinguin seltsame Aktivitäten, Gromit wird sogar aus dem Haus geekelt. Die grossartigen Erfindungen zum Wohl der Gemeinschaft werden aufs übelste missbraucht, als sie in die Hände des Verbrechers fallen, und so nimmt ein echter Thriller um die Techno-Hose seinen Lauf. Gromit, in Ungnade gefallen, kann nichts tun, um die seltsamen Entwicklungen zu stoppen...


Fascht e Familie

A Close Shave

Seltsames geschieht in der Stadt von Wallace und Gromit: es herrscht eine Wollknappheit. Nur in Wendolenes Wolladen gibt es noch welche. Wallace fühlt sich zu der bezaubernden Wendolene Ramsbottom hingezogen, aber das Schicksal wird ihm einen Strich durch die Rechnung ziehen... Als sich ein hungriges kleines Schaf aus den Händen des Schafdiebs retten kann, schöpft Gromit Verdacht. Er wird aber vom Übeltäter hinters Licht geführt und wird unschuldig ins Gefängnis gesteckt. Shaun, das Schaf, alle seine Freunde, und Wallace können ihn mit vereinten Kräften retten ­ aber der wahre Verbrecher ist immer noch auf freiem Fuss!

Dramatik und Spannung wie in einer grossen Hollywood-Produktion ­ eine Verschmelzung von Mission Impossible, Terminator und Vom Winde verweht ­ das ist die Plastillinwelt von Nick Park und dem Aardman-Team, welche schon dreimal mit dem Oscar prämiert wurden. In der Zusammenstellung der drei Wallace und Gromit-Filme kann sogar die Entwicklung ihrer Persönlichkeit über die knapp zehn Jahre verfolgen, die zwischen den drei Produktionen verstrichen sind. Ein wirklich sehenswertes Dokument der Trickfilmtechnik für alle, die es noch nicht ­ oder noch nicht genug gesehen haben.



Kinoprogramme

Angaben zum Film

Titel:Wallace & Gromit: The Best of Aardman Animation (1996)
Land:Grossbritannien
Genre:Trickfilm
Bewertung:
 
Regie:Park, Nick
 
Negativ:35 mm
Bild:35 mm (Farbe)
Ton:Dolby
Prod.-firma:Aardman Animations
CH Verleih: Look Now!


[ Homepage ]
Copyright © 1996 Look Now! (Bilder)
Copyright © 1996-1997 CineNet (Text)