Die Hard: With a Vengeance

Dir. John McTierman
Cast. Bruce Willis, Jeremy Irons, Samuel L. Jackson
Phot. Peter Menzies
Prod. Andrew G. Vanja
Prod. Company. Cinergi
Distr. Buena Vista
Format. 35mm anamorphic scope (2.35:1)
Sound. Dolby SR-D

Ein offenbar geistesgestörter Bombenleger mit deutschem Akzent
(Jeremy Irons), der mitten in New York ein Kaufhaus in die Luft ge-
jagt hat, ruft bei der New Yorker Polizei an und verlangt den 
suspendierten Inspektor McClane (Bruce Willis). In der Folge wird 
der von einem Kater geplagte McClane gezwungen, eine Bombe nach der 
anderen rechtzeitig zu entschärfen. Dabei steht im unfreiwillig 
ein Ladenbesitzer aus Harlem (Samuel L. Jackson) zur Seite. Erst 
zu spät wird McClane klar, dass die Bombenjagd nichts anderes 
als ein raffiniertes Ablenkungmanöver der Verbrecher war, um vor 
ihrem eigentlichen Plan abzulenken, das eingelagerte Gold der 
Federal Reserve Bank an der Wall Street zu rauben.

Die Hard with a Vengeance bietet zwar viele spektakuläre
Explosionen, Verfolgungsjagden und recht witzige Dialoge, es fehlt 
dem Film aber an Spannung und Atmosphäre. Auch wirken gewisse
Action-Szenen, wie zum Beispiel die Auto-Verfolgungsjagd gegen Ende
des Films reichlich unmotiviert und aufgesetzt. Zum allgemeinen
Eindruck einer grob zusammengewürfelten Sammlung von Special
Effects ohne grosse dramaturgische Kohärenz trägt auch die
unkonventionelle Kameraführung von Peter Menzies bei, die durch
zwar interessante, aber oft verwirrende Bildkompositionen, unruhige
Bewegungen und tiefe Kamerwinkel auffällt.

Nett ist hingegen die "Buddy-Movie"-Chemie zwischen dem wie immer
hölzern agierenden Bruce Willis und dem exzellenten Samuel
L. Jackson.  Alles in allem ein recht interessanter Film für die
Freunde der Pyrotechnik, die sich von den genreüblichen stereotypen
Charaktersierungen und der etwas verkorksten Dramaturgie nicht
stören lassen.

Kinos ABC, Cinemax und Metropol in Zürich.
Kino Capitol 6 in Luzern.

[ Homepage ]
Copyright 1995 CineNet